KAY SCHEFFEL - Ein Typ wie „ER“ …‚

Wer Kay Scheffel auf der Bühne erlebt hat, wird sich nicht ohne ein Lächeln an ihn erinnern. Nicht allein wegen seinem schelmischen Charisma und der frappierenden ähnlichkeit mit Heinz Erhardt. Denn ohne seine liebevoll gezeichneten Handpuppen wären die Solo-Programme von Kay Scheffel undenkbar. Und so ist er wohl der einzige bauchredende und singende Comedy Entertainer, der Person und Figuren unzertrennlich machte.

Seit 1980 steht das liebenswerte Schwergewicht im internationalen Rampenlicht und injiziert seinen Humor in die Seelen lachbegieriger Anhänger der niveauvollen Unterhaltung.
Manfred Erdenberger vom WDR förderte ihn und vermittelte ihm seinen ersten großen Fernsehauftritt. Daraufhin überschlug sich die Presse, gefolgt von erfolgreichen Engagements in Rundfunk und TV, sowie in den namenhaften Häusern Deutschlands und über die Landesgrenzen hinaus.

Kay Scheffel ist Kult!
Auch bei seinem Freund "ALFONS SCHUHBECK" !
Wenn er kommt bebt das Theater vor Lachen.
Wer Kay engagiert, erhält dafür einen der lustigsten Frontalangriffe auf fast jeden Muskel des menschlichen Körpers. 
Der Heinz Erhardt des 21. Jahrhunderts berührt Herz und Seele seines Publikums. 
Es springen Funken zwischen diesem Mann und dem Publikum über,
die mit Worten nur schwer zu beschreiben sind.
Er ist eine Flutwelle der guten Laune.
Man kann ihm einfach nicht wiederstehen.

Kay führte als gefragter Conférencier, Seite an Seite mit dem beliebten Fernseh und Sternekoch „Alfons Schubeck“ , oder dem Bundesverdienstkreuz tragenden Sternekoch „Harald Wohlfarth“. durch die erfolgreichsten Dinnershows in Deutschland.

Ob als Co-Moderator von Markus Lanz, als Geburtstags-überraschung für Filmregisseur Roland Suso Richter, oder Ehrengast beim Radio Regenbogen Award, Kay ist überall ein gern gesehener Gast.

Er war Laudator bei der „ROMY Verleihung “, dem begehrten, Film und Fernsehpreis, aus der Hofburg in Wien.

Kay Scheffel liebt das Lachen,
er lebt für das Lachen und...
...er wird auch Sie zum Lachen bringen, denn…

...das Lachen ist in ihm.