Kay der Showmaster

…Mit 18 Jahren startete Kay’s Karriere, als Deutschlands jüngster Bauchredner und steigerte sich bis heute, zu einem der erfolgreichsten Entertainer und Showmaster der Gegenwart. Namenhafte Kollegen, wie z.B. Guido Cantz, Johannes B. Kerner, Markus Lanz, Max Schautzer, oder Thomas Gottschalk, schauten ihm dabei schon wohlwollend über die Schulter. Manche von ihnen standen schon  gemeinsam mit Kay, Seite an Seite im Rampenlicht. Thomas Gottschalk und „Markus Lanz“ zum Beispiel. In Co-Moderation und Schulterschluss, führten Kay und Lanz sehr erfolgreich durch die jährliche Topclass Gala-Night „Die Kulinarische Auslese“ in München.

Die Künstlerdynastie Scheffel/Weber/Frania reicht zurück bis ins 18. Jahrhundert.

Unter den vielen Artisten und Akrobaten, Clowns, Schauspielern, Sängern und Zauberern, gab es auch einen grandiosen Conférencier, dem Kay viel zu verdanken hat.

W.W.W. – „Wolfgang Willi Weber“ – Zauberer und Chef Conférencier der damals berühmten Bleye Modenschauen. Schon als 6 jähriger jüngster Zauberkünstler, führte er mit dem berühmten Filmproduzenten und Magier Kalanag, seine Kunststücke vor.

Kein Wunder, dass Kay von diesen Genen profitiert hat und aus dem deutschsprachigen Showgeschäft nicht mehr wegzudenken ist.

Wiki: Der Begriff Showmaster wurde vom niederländischen Entertainer Rudi Carell geprägt. Bei seiner Tätigkeit übt der Showmaster häufig selbst Elemente der darstellende Kust aus, indem er humoristische, musikalische oder vokale Einlagen liefert, die neben der Funktion als Moderator/Conférencier das Publikum mannigfaltig und niveauvoll unterhalten soll.